Kreis Höxter (red). Die bundesweite gebührenfreie Online-Veranstaltungsreihe der Volkshochschulen wird fortgesetzt. Aktuelle und interessante Themen von renommierten Referent*innen führten zu einer hohen Beliebtheit der Reihe. Eine Fortsetzung folgt nun mit folgenden Themen:

Dienstag, 05. März - „Geschichte und Zukunft der Mode“. Prof. Dr. Ulinka Rublack und Alfons Kaiser, leitender Journalist bei der FAZ, gehen der Frage nach, ob sich das System der "schnellen" Mode, wie es im zwanzigsten Jahrhundert entstanden ist, in einer tiefen Krise befindet.

Sonntag, 10. März - „Donald Trump und der Populismus in den USA“. Michael Hochgeschwender diskutiert die Begrifflichkeit des Populismus‘ und geht der Frage nach, ob Trump berechtigterweise als solcher bezeichnet wird, oder ob Trump nicht vielmehr ein politisches Phänomen darstellt, das mit dem traditionellen Populismus wenig bis gar nichts mehr zu tun hat.

Mittwoch, 20. März - „Die multiplen Krisen der Gegenwart“. Der Journalist Gustav Seibt hat in den letzten Jahren in Essays für die «Süddeutsche Zeitung» die multiplen Krisen der Gegenwart präzise analysiert. In dieser Veranstaltung wird er einige dieser Essays vorstellen.

Sonntag, 24. März - „Tito - der ewige Partisan“, mit Marie-Janine Calic, Professorin für Ost- und Südosteuropäische Geschichte an der LMU München. Bei C.H.Beck sind von ihr erschienen: "Südosteuropa" (2019), "Geschichte Jugoslawiens" (2020) und "Tito" (2022).

Die Veranstaltungen finden immer von 19:30 bis 21:00 Uhr statt. Weitere Infos zu den einzelnen Themen und Anmeldungen bis einen Tag vorher bei Ihrer lokalen Volkshochschule vhs-diemel-egge-weser.de, www.vhs-hoexter.de oder www.vhs-driburg.de. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie einen Zugangslink für die ZOOM-Konferenz. Weitere Themen folgen im April.