Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Mittwoch, 17. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige
Prof. Dr. Christian Koch, Michael Meier, Theo Schulte, stellv. Vorsitzende Petra Görtz, ehem. Vorstandsmitglied Udo Wiemann, Vorsitzender Mark Becker, stellv. Vorsitzender Jürgen Spier, Hans-Jürgen von Glasenapp

Kreis Höxter (r). Auf 10 Jahre erfolgreiches Handeln zum Wohle des Kreises Höxter und der Region OWL kann die Wirtschaftsinitiative im Kreis Höxter in diesem Jahr zurückblicken. Feiern wird sie dieses Jubiläum am 9. September 2022 mit einem Empfang im Bilster Berg Drive Resort. Im August 2011 lobte die damalige Regierungspräsidentin Marianne Thomann–Stahl das vom Steinheimer Unternehmer Jürgen Spier angestoßene „Gemeinschaftsprojekt zur Ausbildungs- und Fachkräfte-Situation der Wirtschaftsregion Kreis Höxter sowie deren Entwicklungsperspektiven und notwendige Maßnahmen aus Sicht der Wirtschaft!“ In der Folgezeit entwickelte sich daraus die „Wirtschaftsinitiative im Kreis Höxter zur Verbesserung der Ausbildungs- und Fachkräftesituation e. V.“ (WIH). Die Saat der Gründungsvätern fiel offensichtlich auf fruchtbaren Boden, denn nur wenige Monate später zählte die WIH bereits 70 Mitglieder. Im Leitungsteam arbeiteten damals Mark Becker, Prof. Dr. Micha Bergsiek, Dr. Martin Sagel, Meinolf Gockel, Udo Wiemann, Lutz-Peter Reuter und Jürgen Spier so ideenreich zusammen, dass nach kurzer Zeit ein innerhalb der Wirtschaftsunternehmen eng geknüpftes Netz erste Erfolge zeigte.

"Fachkräfte sichern im regionalen Netzwerk"

Bereits im Juni 2012 startete der nun offiziell gewählte Gründungsvorstand mit Jürgen Spier, Udo Wiemann, Mark Becker, Dr. Martin Sagel, Hans-Jürgen von Glasenapp und Ulrich Müller ein innovatives Internetportal, über das sich Fachkräfte in aller Welt über die Jobangebote im Kreis Höxter informieren konnten. In der Folgezeit investierte die WIH besonders in die Ausbildung junger Menschen und warb unter anderem 2016 mit dem Slogan „Die Jungen binden – Die Alten halten.“ 2019 folgte der Leitfaden „50 Plus - Arbeit alter(n)sgerecht gestalten“. Im Jahr 2017 hatte die WIH den FDP-Vorsitzenden und heutigen Bundesfinanzminister Christian Lindner im Wirtschaftsgespräch vor einem großen Publikum zu Gast. Sein Credo: „Die Bürokratie ist der Hemmschuh der Wirtschaft.“ Erfolgreich sind Kooperationen der WIH mit dem Kreis Höxter, der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung (GfW), dem zdi- Netzwerk Natur und Technik und der Fachhochschule der Wirtschaft Paderborn. Aber auch bei der Ausbildungs- und Arbeitsplatzsuche junger Flüchtlinge kooperiert die WIH mit Verwaltungen, öffentlichen Einrichtungen und ehrenamtlichen Organisationen.

Seit 5 Jahren sind die Aktivitäten im Schulterschluss mit Weserpulsar aus dem Landkreis Holzminden im Zuge des Innovationsnetzwerkes Holzminden-Höxter und der Einstellung der hauptamtlichen Projektmanagerin Imke Müller-Stauch professionell verstetigt worden. Hieraus ist u.a. die über die Region hinaus bekannte Kampagne „Superheldenausbildung“ entstanden, die bei den Zielgruppen besondere Aufmerksamkeit erzielt. Rückwärts blickend vorwärts schauen will die WIH laut ihrer Vorstände Mark Becker und Jürgen Spier während der Jubiläumsveranstaltung am 9. September auf dem Bilster Berg. Dazu wird sie zunächst mit einer von Petra Spier vorbereiteten Rückschau alles das dokumentieren, was die kreativen Protagonisten gemeinsam angeschoben, weiterentwickelt und umgesetzt haben.

Gespannt sein darf man, dem 1. Vorsitzenden Mark Becker zufolge, auf den Impulsvortrag von Prof. Dr. Gunther Olesch, der sich bereits im Vorfeld der Jubiläumsveranstaltung wie folgt äußerte: „Es kommt die Chance der Klein- und Mittelunternehmen. Aber wenn man nichts in Richtung Personal tut, wofür sich die WIH ja einsetzt, wird man in 10 Jahren nicht mehr existieren.“ Und: „In einem Netzwerk wie der WIH ist es ideal, an Veranstaltungen teilnehmen und sich auch selbst einbringen zu können, die man als Einzelunternehmen alleine so nicht durchführen könnte.“

Vorgesehen ist folgendes Programm:

Ab 13.30 Uhr Empfang und Einlass mit kleiner Stärkung

14.15 Uhr Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Mark Becker

14.25 Uhr Rückblick auf die letzten 10 Jahre durch Mark Becker und Jürgen Spier / Grußwort von Carl O. Künnecke, Innovationsnetzwerk HOL – HX

14.50 Uhr Impuls-Vortrag Prof. Dr. Gunther Olesch (Personalmanager)

Thema: „Mitarbeitende gewinnen und binden sowie zum Unternehmenserfolg begeistern.“

Ab 16.00 Uhr Vielfältiges Barbecue und ausgiebiges Networking. 

Der Kostenbeitrag für Nicht-WIH-Mitglieder beträgt 20.00 €. Anmeldungen bitte bis zum 29.08.2022 bei Celine Schoppe (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.).

Foto: Gebr. Becker GmbH & Co. KG

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld images/werbung/eckfeld/2023_10_16_Schwager_Holzminden.jpg