Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Mittwoch, 17. Juli 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige
Michel Menne gibt sein Debüt in der Herrenmannschaft und trifft gleich doppelt.

Brake (red). Zum Saisonauftakt muss der TV Brakel eine knappe Niederlage hinnehmen. Gegen die Mendener Mambas verlor das Team von Spielertrainer Martin Bobbert 6:9. 

Die Brakeler waren zu Beginn der Partie nicht wach und mussten bereits nach drei Minuten den ersten Gegentreffer hinnehmen. Davon ließ man sich aber nicht beirren und fand immer besser ins Spiel. Nach 12 Minuten glich Niklas Plückebaum für den TVB aus. Bobbert selbst brachte die Brakeler wenige Minuten später in Führung. Doch nach zwei Unaufmerksamkeiten in der Defensive drehten die Mambas kurz vor der Pause das Spiel. 

Ein ähnliches Bild zeigte sich im zweiten Drittel. Die beiden Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe. Nach einem Treffer der Mendener in der 27. Spielminute verkürzte Michel Menne den Abstand wieder auf einen Zähler. Doch auch in diesem Abschnitt hatten die Hausherren aus Menden die besseren Karten und nutzten ihren leichten spielerischen Vorteil und erhöhten auf 5:3. 

Brakel nahm sich für die letzten zwanzig Minuten viel vor und erhöhte den Druck. Beide Mannschaften agierten nun mit offenem Visier. Wieder waren es die Mambas, die den ersten Treffer erzielten, doch Bobbert stellte erneut den alten Abstand wieder her. Beide Teams schenkten sich nichts, doch am Ende zeigte sich die Erfahrung des Regionalligaabsteigers aus Menden, welche im letzten Abschnitt noch insgesamt drei weitere Tore erzielen konnten. Für Brakel trafen erneut Menne und Bobbert, sodass am Ende die knappe 6:9 Niederlage stand.

Martin Bobbert fand dennoch positive Worte: „Wir können uns eigentlich nicht viel vorwerfen, es waren nur kleine Unaufmerksamkeiten, die am Ende den Unterschied gemacht haben. Ein großes Lob muss ich Henry Teichrieb aussprechen. Da unsere Torhüter Paul Zarberg und Lea Rehermann verhindert waren, hat sich Henry sofort bereit erklärt ins Tor zu gehen und hat seine Sache wirklich gut gemacht.“

TV Brakel (Tore/Vorlagen): Teichrieb, Ma. Menne (0/3), Plückebaum (1/0), Albrecht, Bade, Ma. Bobbert (3/0), Mi. Bobbert, Ernst-Frank (0/1), Friesen, Heinemann (0/1), Mi. Menne (2/0), N. Menne, Pott

Foto: TV Brakel

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld images/werbung/eckfeld/2023_10_16_Schwager_Holzminden.jpg