Freitag, 13. Dezember 2019 10:22 Uhr

Sportabzeichen rückläufig: 49 Sportabzeichen für jedermann in Höxter verliehen

Die Absolventen des Deutschen Sportabzeichens gemeinsam mit Manfred und Ilse Menzel (mitte-rechts)

Höxter (TKu). In den Bürgerstuben in Höxter wurden zum Jahresende die Deutschen Sportabzeichen für jedermann verliehen, die in diesem Jahr von den Sportlerinnen und Sportlern errungen wurden. Die Sportabzeichen-Aktion 2019 sei im Gegensatz zu den Jahren zuvor weniger erfolgreich gewesen, als noch die Jahre zuvor, beklagte der erste Vorsitzende des HLC Höxter, Hermann Nutt. Seit 2017 ist die Anzahl der bestandenen Sportabzeichen, die meist konstant um die 70 gelegen hat, rasant zurückgegangen, so Nutt. 2017 lag die Zahl bei 70. Im Jahr 2018 haben nur noch 58 Bewerber das Sportabzeichen in Bronze, Silber und Gold absolviert und in diesem Jahr sind es nur noch 49 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler. Gleichermaßen zurückgegangen sei aber auch die Anzahl der Bewerber insgesamt, von denen es nicht alle geschafft haben. „Liegt das Sportabzeichen weniger im Trend?“ fragte sich der scheidende Verantwortliche für die Ausstellung der Sportabzeichen, Manfred Menzel, der während der Verleihung in den Bürgerstuben wie geplant aus Altersgründen von seinem Amt zurückgetreten ist.

Da Menzel die Sportabzeichen demnächst nicht mehr selbst auswertet, könne es sein, dass eine gemeinsame Verleihung der Sportabzeichen im offiziellen Rahmen zum letzten Mal stattgefunden habe. Als Dankeschön für mehr als drei Jahrzehnte lange ehrenamtliche Tätigkeit für den HLC, dankte Hermann Nutt dem Ehepaar Menzel und überreichte Manfred und Ilse Menzel einen Gutschein. Was Ilse und Manfred Menzel für den Verein ehrenamtlich geleistet hätten, sei in Geldwert nicht aufzuaddieren, so Nutt. Im scheidenden Jahr verzeichnet der HLC von den 49 erfolgreich abgelegten Sportabzeichen bei der Jugend folgendes Ergebnis: 3 x Bronze, 2 x Silber und 3 x Gold.

Bei den Erwachsenen dagegen sind es 4 x Bronze, 8 x Silber und 29 x Gold. Außerdem gab es Familienabzeichen für die Familien Schenk-Johlen und Kube mit jeweils drei Angehörigen. Wie jedes Jahr hat sich auch Dieter Baumgarten wieder am Sportabzeichen beteiligt (zum 52. Mal übrigens) und mit seinen fast 90 Jahren Silber errungen. Folgende Sportlerinnen und Sportler haben das Deutsche Sportabzeichen verliehen bekommen: Johannes und Antonia Johlen sowie Benedikt Kube in Bronze, Luca Höke und Hannes Michel in Silber, Pauline Fuhrmann, Simon Polzin und Marie Kieneke in Gold (Jugendliche). Erwachsene Bronze: Lothar Busse, Carolin Bast, Elina Röttger sowie Werner Martens. Erwachsene Silber: Holger Brenke, Pascal Waltemate, Claudia Schenk-Johlen, Nicole Dogu, Martin Kramer, Michaela Bast sowie Dieter Baumgarten. Erwachsene Gold: Gunnar Langfeld-Klabes, Matthias Fuhrmann, Lars Michel, Christoph Giefers, Daniel Heine, Tobias Scharte, Christine Menz, Antje Knauer, Uwe König, Stefan Büker, Firooz Ahmadi, Bärbel Lüttig, Martina Krog, Karin Tenge, Josef Drüke, Beatrix Gocke-Kieneke, Rita Heider, Simone Kube, Uwe Hütte, Thomas Kube, Volker Saum, Ingrid Angsmann, Rüdiger Multhaup, Elke Drewes, Ferdi Brune, Regine Welling sowie Hubert Schrick (40. Mal Gold).

Foto: Thomas Kube

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hoexter-news.de