Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Donnerstag, 16. Januar 2020 17:22 Uhr

Rotary-Club Höxter unterstützt das Hammer Forum mit 15.000 Euro

Höxter (red). Der Rotary-Club Höxter unterstützt das Hammer Forum in den nächsten drei Jahren mit jeweils 5.000 Euro. Der erste Teil der Spende wurde jetzt in Höxter Übergeben. „Die Arbeit des Hammer Forums hat uns sehr beeindruckt. Wir unterstützen daher die wertvolle Arbeit gern“, erklärte Friedhelm Spieker, Präsident des Rotary Clubs. Das Hammer Forum ist eine Hilfsorganisation, die sich seit 1991 um die medizinische Versorgung von Kindern in Krisengebieten kümmert. Kinder, die in ihrem Heimatland nicht behandelt werden können, fliegen zur medizinischen Behandlung nach Deutschland. Darüber hinaus schickt das Hammer Forum qualifizierte medizinische Teams in verschiedene Krisengebiete dieser Welt, um Kindern vor Ort die Chance auf eine gesunde Zukunft zu geben.

Die Aus- und Weiterbildung des einheimischen medizinischen Personals steht ebenso im Fokus wie der langfristige Aufbau medizinische Versorgungsstrukturen in den Einsatzländern. Finanziert wird die medizinische Hilfe für Kinder in Krisengebieten fast vollständig aus Spenden. Von den Spendengeldern werden die Flugkosten der ehrenamtlichen medizinischen Teams und die notwendigen medizinischen Hilfs-und Verbrauchsmittel für Untersuchungen, Behandlungen und Operationen vor Ort finanziert. Der Bau und die medizinische Einrichtung von Kinderambulanzen und Operationsmöglichkeiten vor Ort sowie die Hin- und Rückflüge der Kinder, die vor Ort keine Chance auf Heilung haben und in Deutschland behandelt werden müssen werden ebenso unterstützt. Die medizinische Behandlung in den bundesdeutschen Krankenhäusern ist weitgehend kostenlos. Nur in Ausnahmefällen muss sich das Hammer Forum an Behandlungskosten beteiligen.

Foto: Rotary Club Höxter

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang