Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Freitag, 14. Juni 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Fürstenberg (red). Am Samstag, dem 24. Februar, sind alle Kinder und Jugendlichen von 10 bis 14 Jahren zu einem kreativen Workshop ins Museum Schloss Fürstenberg eingeladen. Unter dem Motto „Über den Tellerrand geschaut: Im Jahr des Drachen – Das chinesische Neujahrsfest“ lernen die Teilnehmenden die 12 Tierkreiszeichen des chinesischen Horoskops kennen, malen ihr eigenes Tierkreiszeichen auf einen Fürstenberg Teller, schreiben chinesische Schriftzeichen und probieren typische Snacks.

Alles, was aus China kam, galt einst in Europa als sehr modern, begeisterte die Menschen und beeinflusst uns bis heute. Zarte Tassen aus Porzellan und grünen Tee konnten sich viele Jahrhunderte hinweg nur adelige Menschen bei Hofe leisten, weil man sie auf dem Seeweg kosten- und zeitaufwendig aus China nach Europa bringen musste. Es dauerte bis ins 18. Jahrhundert, bis man in Deutschland schließlich selbst kostbares Porzellan herstellen konnte.

2024 feiern Menschen auf der ganzen Welt das chinesische Jahr des Drachen. Dieses verspricht viel Erfolg, Kraft und Stärke. Beim Workshop im Porzellanmuseum erfahren die Kinder und Jugendlichen, warum das Chinesische Neujahrsfest erst im Februar gefeiert wird, welche Rolle rote Laternen dabei spielen und warum viel Böllerkrach Glück bringt.

Der Workshop beginnt 14 Uhr und dauert bis ca. 17 Uhr. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Programmes des „Kulturrucksack NRW“ statt und wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW. Dank der Förderung ist die Teilnahme kostenlos. Da die Teilnehmerzahl allerdings begrenzt ist, bittet das Museum um eine Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. oder Tel. 05271 – 96677816.

Mehr Informationen: www.fuerstenberg-schloss.com

Foto: FÜRSTENBERG

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld images/werbung/eckfeld/2023_10_16_Schwager_Holzminden.jpg