Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Dienstag, 18. Juni 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Paderborn (red). Am Bahnübergang an der Driburger Straße in Paderborn ist am Dienstagabend, 7. Februar, gegen 17.50 Uhr eine Frau von einem Zug erfasst worden. Die schwer verletzte 37-Jährige verstarb trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen durch Ersthelfer und die herbeigerufenen Rettungskräfte am Abend in einem Paderborner Krankenhaus.

Der Zug war zuvor vom Paderborner Hauptbahnhof aus in Richtung Bielefeld losgefahren. Trotz einer Notbremsung konnte der Unfall nicht mehr verhindert werden. Der Zugführer und ein Ersthelfer erlitten einen Schock und mussten durch Mitarbeiter der Notfallseelsorge versorgt werden. Die 41 Fahrgäste des Zuges blieben unverletzt. Sie wurden zunächst in einem Bus der Feuerwehr Paderborn betreut und anschließend zum Nordbahnhof gebracht.

Zusätzlich zum Bahnübergang Driburger Straße wurde auch der Übergang an der Benhauser Straße komplett gesperrt und der Zugverkehr auf der Strecke bis in die Abendstunden eingestellt. Das Verkehrsunfallaufnahme-Team der Polizei Paderborn war vor Ort. Zum Zeitpunkt des Unfalls waren die Schranken am Bahnübergang für Fußgänger unten.

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld images/werbung/eckfeld/2023_10_16_Schwager_Holzminden.jpg