Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Freitag, 14. Juni 2024 Mediadaten
Anzeige
Anzeige

Nieheim (red). Aufmerksame Nachbarn haben in einem Ortsteil von Nieheim eine Geldübergabe an Betrüger verhindert. Die vierköpfige Betrügergruppe flüchtete in einem Auto, konnte wenig später aber von der Polizei aufgegriffen und vorläufig festgenommen werden. 

Der Betrugsversuch, der sich am Freitag, 10. Mai, ereignet hat, begann gegen 21 Uhr, als eine 84-Jährige in einem Ortsteil von Nieheim einen Telefonanruf von einem Unbekannten erhielt. Der Mann gab sich als Kommissar aus und erzählte die frei erfundene Geschichte, dass in der Umgebung eingebrochen worden sei. Die Seniorin solle Bargeld und Wertsachen bereithalten und bei einem vermeintlichen Kollegen an der Haustür in Verwahrung geben. 

Während sich ein Abholer tatsächlich zu Fuß auf den Weg zum Wohnhaus der Frau machte, fiel aufmerksamen Nachbarn ein verdächtiges Fahrzeug in dem Ort auf, in dem sich weitere Männer aufhielten. 

Die Nachbarn verständigten unverzüglich die Polizei, außerdem fuhr ein Nachbar mit seinem eigenen Auto angrenzende Straßen ab. Als er einen ihm unbekannten Mann vor der Haustür der Frau entdeckte, ließ er seine Scheinwerfer aufleuchten, woraufhin der Mann die Flucht ergriff. Er stieg zu den anderen Männern in den wartenden Fluchtwagen und fuhr davon. Dank des schnellen und umsichtigen Handelns der Zeugen konnte die inzwischen alarmierte Polizeistreife schnell vor Ort sein, den verdächtigen Wagen kurz darauf entdecken und stoppen. 

Die vier Männer im Alter zwischen 17 und 19 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft entlassen. Die weiteren polizeilichen Ermittlungen werden fortgesetzt.

Anzeige
Anzeige
commercial-eckfeld images/werbung/eckfeld/2023_10_16_Schwager_Holzminden.jpg