Höxter (red). Eine leichtverletzte Person und eine etwa einstündige Sperrung der B64/83 war die Folge eines Verkehrsunfalles am Samstagmorgen gegen 09:40 Uhr in Höxter. Eine 19-jährige Mercedes-Fahrerin war mit ihrem SLK aufgrund der vom Regen nassen Fahrbahn erst ins Schleudern und dann in den Gegenverkehr geraten auf der Bundesstraße 64/83 zwischen Höxter und dem Bahnübergang „Posten 39“ am Taubenborn. Sie stieß mit einem Transporter zusammen, den sie u.a. seitlich touchierte. Die junge Frau verletzte sich leicht und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf etwa 10.000 Euro. Unfallursache soll laut Polizei eine nicht angepasste Geschwindigkeit gewesen sein, wie sie mitteilt. Die temporäre Sperrung der Bundesstraße führte zu einem starken Rückstau in beide Richtungen.

Fotos: red