Montag, 11. März 2019 11:58 Uhr

Jede Minute ist ein Fahrzeug zu schnell

Beverungen (red). Der Verkehrsdienst der Polizei Höxter hat am Sonntag, 10. März, zwischen 12.45 Uhr und 16.45 Uhr Geschwindigkeitsmessungen in Beverungen-Wehrden auf der B 83 in Höhe der Eisenbahnbrücke in Richtung Godelheim durchgeführt. In diesem Bereich ist die Geschwindigkeit aufgrund der Kurven auf 40 km/h beschränkt. Durch überhöhte Geschwindigkeit kommt es in diesen Kurven immer wieder zu Unfällen, wobei auch Personen verletzt wurden. In dem vierstündigen Zeitraum wurden 504 Fahrzeuge gemessen. Davon waren 240 zu schnell. 37 von ihnen waren so schnell unterwegs (21 km/h schneller als erlaubt), dass eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige gefertigt wird. Die höchste gemessene Geschwindigkeit wurde bei einem Auto aus dem Landkreis Holzminden gemessen. Diese betrug 91 km/h. Der Fahrer muss nach Toleranzabzug mit einem Bußgeld von 160 Euro, zwei Punkten in Flensburg und einem einmonatigen Fahrverbot rechnen. Diese Messung erfolgte, als es gerade stark regnete und daher Gefahr von Aquaplaning herrschte.

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hoexter-news.de