Samstag, 23. März 2019 08:01 Uhr

Die Gas- und Wasserversorgung Höxter (GWH) und die Stadtwerke Holzminden (SWH) planen, eine Kooperationsgesellschaft zu gründen

Höxter/Holzminden (red). Zwischen der Gas- und Wasserversorgung Höxter und den Stadtwerken Holzminden werden aktuell Gespräche zur Gründung einer gemeinsamen Kooperationsgesellschaft geführt. Ziel einer solchen Kooperation ist es, die Stärkung beider Gesellschaften durch eine gemeinsame Gestaltung der Prozessabläufe und damit eine Effizienzsteigerung in den täglichen Arbeitsabläufen zu erreichen.

Hierzu sollen die insgesamt rd. 70 Mitarbeiter der beiden Gesellschaften in der neuen Kooperationsgesellschaft zusammengeführt werden und zukünftig von den beiden Mutterhäusern (GWH und SWH) als Dienstleister mit der Durchführung der technischen Prozessabläufe im Rahmen der Energiewirtschaft und in der kaufmännischen Verwaltung beauftragt werden. Eine solche Zusammenführung beider Unternehmen stärkt beide Gesellschaften in der täglichen Ausführung der vielfachen Aufgaben und leistet damit unmittelbar auch einen Beitrag zur Versorgungssicherheit z. B. im technischen Bereitschaftsdienst, insbesondere im Krankheits- bzw. Abwesenheitsfall-

Ein besonderes Ziel der zukünftigen Zusammenarbeit wird von den Bürgermeistern beider Städte und von den Geschäftsführungen beider Gesellschaften darin gesehen, dass sich eine solche Kooperationsgesellschaft am Markt breiter aufstellen kann und damit auch leistungsfähiger wird. Somit können nicht nur betriebsintern Synergieeffekte gehoben werden, sondern auch im weiteren Umfeld der neuen Gesellschaft zusätzliche Dienstleistungen für Dritte angeboten werden.

Beide Gesellschaften haben bereits in der Vergangenheit aufgrund der räumlichen Nähe eng zusammengearbeitet. Die technische und kaufmännische Führung beider Unternehmen haben sich hierbei gegenseitig unterstützt. Auch technische Gerätschaften wurden in einigen Bereichen gemeinsam genutzt. Eine weitere Vertiefung der Zusammenarbeit ist in der bisherigen Form jedoch aus haftungstechnischen Gründung nicht möglich. Aus diesem Grund ist die gewünschte und gewollte weitergehende Zusammenarbeit rechtlich neu zu ordnen. Beide Unternehmen zeichnen sich bis heute durch eine sehr hohe Service- und Kundenorientierung vor Ort aus. Dieses soll auch mit der neuen Kooperationsgesellschaft so bleiben und in den wenigen Bereichen, wo noch Handlungsbedarf gesehen wird, verbessert werden. Auch hierzu ist es erforderlich, das Personal zu bündeln und zentral zu planen und einzusetzen. Die Markenauftritte bleiben bestehen. Die Kundenbeziehungen werden von dieser organisatorischen Neuordnung nicht betroffen. Hier bleibt alles so wie es ist. Was beide Gesellschaften auszeichnet, ist das bereits bestehende breite Produktspektrum in den Bereichen Strom, Gas, Wasser und Wärme. Darüber hinaus obliegt den beiden bisherigen Betrieben im Bereich des Abwassers und Niederschlagswassers die kaufmännische Betriebsführung für die Städte Höxter und Holzminden. Dies wird sich auch in der angestrebten Kooperation nicht verändern. Im Gegenteil: Durch die Bündelung der Ressourcen im kaufmännischen und technischen Bereich wird die Leistungsfähigkeit gestärkt und Schlagkräftigkeit erhöht.

Dazu gehört eine stärkere individuelle Beratung, z.B. im Bereich Energie: Egal welchen Energieverbrauch der Kunde hat – wir bieten ihm ein maßgeschneidertes Angebot. Ob Beratungen bei unseren Tarifkundenverträgen erforderlich werden, ob börsenindiziertes Tranchenmodell, Festpreisangebot oder back-to-back Beschaffung ein Thema ist - wir beschaffen Energie bedarfsgerecht zum Vorteil unserer partnerschaftlich verbundenen Kunden.

Erfolgreiches Handeln am Markt bedeutet für uns dauerhaft zufriedene Kunden zu haben. Wir definieren uns über unsere Kundenzufriedenheit. Nur diese sichert dauerhaft die Zukunft unserer Unternehmen und damit auch die entsprechenden Arbeitsplätzen vor Ort. Das waren bzw. sind unsere Ziele für gestern, heute und morgen.

Foto: GWH

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hoexter-news.de