Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Essenziell

Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten.

Statistik

Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

Komfort

Wir nutzen diese Cookies, um Ihnen die Bedienung der Seite zu erleichtern.

Dienstag, 02. März 2021 13:36 Uhr

Gilde plant Sommerfest - Im August soll es wieder heißen: „Die ganze Bürgerschaft soll es sein“

Höxter (TKu). Noch sind Lockerungen in der Corona-Politik in weiter Ferne. Die Schützengilde Höxter von 1595 e.V. hat sich jedoch schon Gedanken gemacht, ob und wie ihr Sommerfest und die Jahreshauptversammlung der Gilde stattfinden können, in der Hoffnung, dass Corona im Spätsommer kein großes Thema mehr sein wird. Die Schützengilde Höxter plant daher die Jahreshauptversammlung und das Sommerfest 2021 für das letzte Augustwochenende dieses Jahres. Am Freitag, den 27. August soll die Jahreshauptversammlung stattfinden, am Samstag, den 28. August soll das Antreten mit großem Zapfenstreich und anschließendem Sommerfest stattfinden. Angelehnt an die stimmungsvollen Zusammenkünfte der Vorjahre sehe die momentane Planung auch wieder Präsenzveranstaltungen vor, getreu dem Motto „die ganze Bürgerschaft soll es sein“. Bevorzugt werde laut Gilde-Pressesprecher, Leutnant Thorsten Stein, ein Zeltfest mit Festwirt auf dem Wall oder dem Floßplatz. Alternativ könne man sich auch vorstellen, die Veranstaltungen in der Stadthalle durchzuführen, so Stein. Zum aktuellen Zeitpunkt könne man jedoch aufgrund der aktuellen Situation keine finale Entscheidung treffen, erklärt Leutnant Stein. Der Vorstand der Schützengilde Höxter von 1595 e.V. behalte sich aber vor, die Veranstaltungen sowie die Örtlichkeiten den geltenden Bestimmungen und Verordnungen anzupassen.

Foto: Thomas Kube

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang