Dienstag, 09. April 2019 15:28 Uhr

Höxteraner beim Überholvorgang gegen Tank eines Lkws geprallt – Vollsperrung der B64 bei Holzminden

Holzminden (fw). Am heutigen Dienstag gegen 13.50 Uhr kam es auf der B64 zwischen Holzminden und Lobach zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei PKWs und ein LKW beteiligt waren.

Aus Lobach kommend auf Höhe Bevern setzten die beiden PKWs gleichzeitig zum Überholen des LKWs an, wobei scheinbar der eine nicht auf den anderen achtete. Um die Situation zu retten, versuchte der Fahrer des Defenders mit Höxteraner Nummernschild dem Opelfahrer auszuweichen und geriet dabei ins Schleudern. Durch diesen Vorgang prallte der Geländewagen gegen den Tank des LKWS, wurde wieder zurückgedreht und kam letztendlich seitlich auf der Gegenfahrbahn zum Liegen. Hierbei wurde der Tank des LKWs aufgerissen und verlor seinen gesamten Kraftstoff.

Die Polizei Holzminden sperrte umgehend die Unfallstelle ab und veranlasste eine Sperrung des Abschnitts der B64 ab Kreisel Holzminden und Kreuzung Lobach. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren Holzminden, Lobach und Bevern begannen sogleich mit der Beseitigung des Kraftstoffs durch spezielle Bindemittel. Für den LKW und den Defender wurde ein Abschleppwagen gerufen. Verletzt wurde niemand.

Fotos: fw

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hoexter-news.de