Freitag, 08. Februar 2019 12:09 Uhr

Löschgruppe Fürstenau: Ehrungen und Beförderungen bestimmen Jahreshauptversammlung

Manuel Bergmann, Jörg Voss, Georg Lange, Dieter Husemann, Martin Hamelmann, Frank Wachowski, Anne Mertens, Martin Speith, Rudolf Wagener, Bernhard Bergmann, Olaf Dittrich, Stefan Fellmann, Daniela Kreilos, Florian Faupel, Nicolas Westermeier, Peter Seck, Dietmar Hoppe und Michael Dierkes.

Fürstenau (red). Die Löschgruppe Fürstenau verzeichnete ein ruhiges Einsatzjahr 2018, wie Löschgruppenführer Jörg Voß auf der Jahreshauptversammlung der Wehr feststellte. Insgesamt rückte die Wehr laut dem Jahresbericht von Jörg Voß zu 14 Einsätzen aus, die sich in sechs Brandeinsätze, sieben technische Hilfeleistungen und eine Alarmübung gliedern. Der stellvertretende Leiter der Feuerwehr Höxter, Michael Dierkes, hatte für drei Kameraden/innen Urkunden und Dienstgradabzeichen im Handgepäck. Die Oberfeuerwehrfrauen Anne Mertens und Daniela Kreilos wurden von ihm nach Erreichen der zeitlichen Voraussetzungen zu Hauptfeuerwehrfrauen befördert.

Nach bestandenem Truppführer-Lehrgang wurde der Hauptfeuerwehrmann Florian Faupel zum Unterbrandmeister befördert. Für die Teilnahme an den Leistungswettkämpfen konnte die Wehrführung die Kameradin Daniela Kreilos mit dem Leistungsabzeichen in Gold sowie die Kameraden Dieter Husemann und Olaf Dittrich mit dem Leistungsabzeichen in Gold für 30 Teilnahmen ehren. Die Kameradinnen Anne Mertens und Daniela Kreilos sind seit 10 Jahren aktiv in der Feuerwehr tätig. Hierfür wurden sie vom stellvertretendem Wehrführer mit der Ehrennadel des Deutschen Feuerwehrverbandes ausgezeichnet. Der Ortsausschussvorsitzende von Fürstenau, Nikolas Westermeier, bedankte sich für die Einladung zur Versammlung und zur geleisteten Arbeit im abgelaufenen Jahr.

Fachbereichsleiter Stefan Fellmann nahm nun ganz besondere Ehrungen vor. Sechs Feuerwehrleute wurden für gemeinsam 190 Jahre Dienst am Nächsten mit dem Feuerwehrehrenzeichen des Landes NRW geehrt. Fellmann sprach seinen Dank und die Grüße des Rates für den langen ehrenamtlichen Dienst aus. Die Ehrungen gliedern sich wie folgt: Für jeweils 25 Jahre aktiven Dienst wurde den Kameraden Ralf Knipping (in Abwesenheit) und Peter Seck das Feuerwehrehrenzeichen in Silber verliehen. 35 Jahre aktiven Dienst am Nächsten haben die Kameraden Dieter Husemann, Dietmar Hoppe, Rudolf Wagener und Frank Wachowski geleistet. Hierfür wurden sie von Stefan Fellmann mit dem Feuerwehrehrenzeichen des Landes NRW in Gold ausgezeichnet. .

Foto. Feuerwehr Höxter

Sag's deinen Freunden:
Top 5 Nachrichten der Woche
zum Anfang

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von der Seite hoexter-news.de